Skylaternen
Wünsche in den Himmel senden...

Funktionsweise und Sicherheit

Seit ihrer Erfindung vor 2000 Jahren in Thailand hat sich nicht viel in der Bauweise der Skylaternen verändert. Das hat zur Folge, dass sie auch weiterhin ebenso einfach und simpel funktionieren, wie es vor vielen Generationen der Fall war.

Die Skylaternen bestehen immer noch aus drei ganz einfachen Elementen. Sie verfügen über Wände aus Reispapier (auch Chinapapier genannt), haben ein leichtes Bambusskelett und eine Zündstelle. Der Zündfaden wird angezündet und zum Brennen gebracht. Durch die dabei entstehende Hitze wird heißes Gas erzeugt, welches die leichte Skylaterne ganz natürlich dazu bewegt, aufzusteigen. Das Prinzip ist von einem Heißluftballon jedem bekannt und leicht verständlich. Die Skylaternen garantieren einen sehr langsamen und gleitenden Flug, der nahezu senkrecht in den Himmel führt und ein wunderschönes Bild darstellt.

Auch im Bezug auf die Sicherheit, kann man mit Himmelslaternen nicht viel falsch machen. Himmelslaternen verfügen über keinerlei synthetische Zündstoffe, Schwarzpulver oder sonstige Hilfsmittel aus der Pyrotechnik, wie sie bei Feuerwerken benutzt werden. Es besteht also keinerlei Gefahr einer Sprengung oder Vorzeitigen Entzündung. Durch den nahezu senkrechten Auftrieb lässt sich die Flugrichtung bei Windstille leicht bestimmen und auch ein Aufeinanderprallen mit Hauswänden, Bäumen oder anderen Störgegenständen kann so gut wie ausgeschlossen werden. Im schlimmsten Fall könnte sich bei unsachgemäßer Bedienung das Reispapier entzünden, was allerdings auch keine gravierenden Folgen hätte. Eine Wasserflasche ist somit als Löschmaßnahme in den meisten Fällen schon völlig ausreichend.

Wer zudem auch auf den Schutz der Umwelt Acht gibt, der sollte wissen, dass sowohl Bambus als auch Reispapier völlig natürliche und umweltfreundliche Materialien sind, die ganz leicht wieder abgebaut werden können. Da der Flugkörper nicht nur senkrecht in den Himmel führt, sondern von da auch erloschen wieder zurückkommt, können die minimalen Überreste zudem auch wenige Minuten nach dem Entzünden wieder eingesammelt und entsorgt werden. Skylaternen sind also nicht nur einfach zu bedienen und sicher, sondern auch einfach zu entsorgen und völlig umweltverträglich.


www.skylaternen.tv